Geschichte der Funtenseer


img097D' Funtenseer 1922img238img239img240img233img176img241img242img25350 jähriges Heldenehrung Königssee50jähirges Weihe der Fahnenbänder50jähriges Patenverein Alt Reichenhallimg137Natohauptquartier Neapelimg304img305img307img308img282img318img320img321img32280jähriges neue und alte Fahneimg323img29780jähriges Messe auf dem Lukasfeldimg104img109img111img113img11700004000030000500003000370000300039000030004000003IMG_1124IMG_1178 - KopieIMG_1181 - Kopie

Der GTEV D’ Funtenseer wurde im Jahr 1919 von 30 Königsseer Buam im Hotel Königssee gegründet. Gründungsvorstand war Stefan Lenz.

Die erste Generalversammlung fand am 01.05.1920 im Hotel Königssee statt, hier gingen die ersten sechs Schönauer zum Verein.

1922 wurde das erste Theaterstück aufgeführt „Jenneweins Ende“. Auch die charakteristischen Schürzen und Tücher wurden das erste Mal angeschafft.

Die erste eigene Fahne wurde ebenfalls im Jahr 1922 bestellt und am 4. Dezember feierlich enthüllt. Sie kostete 820.000 Mark. 

Von 19.-21. Mai 1923 fand die Fahnenweihe zusammen mit dem 25 -jährigen Gründungsjubiläum des
GTEV D’ Untersberger im Park des Grafen Arco statt.

Bis 1939 lösten sich 13 Vorstände ab und die Vereinslokale wechselten vom Hotel Königssee zum Gasthaus Unterstein und zum Zillnhäusl.

Nach dem Krieg musste der Verein wieder neu aufgebaut werden. Viele Neuaufnahmen füllten die Lücken des Krieges.

1948 wird Franz Brandner 1. Vorstand und sollte dies bis 1977 bleiben. Unter seiner Regie wurden unter anderem das 40- jährige und das 50 -jährige Gründungsjubiläum gefeiert.

1953 Fahnenrenovierung und Nachweihe am Stefanitag.

1959 40 -jähriges Gründungsjubiläum

1968 auf Antrag des 2. Vorstandes Josef Walch tragen die Funenseer künftig den Namen: 
„GTEV D’ Funtenseer Königssee-Schönau“

1969 50 -jähriges Gründungsfest

1977 Franz Brandner legt das Amt des 1. Vorstandes nach 29 Jahren nieder. Er wird Ehrenvorstand der Funtenseer. Neuer 1. Vorstand wird Max Aschauer, der es bis 1995 18 Jahre bleiben sollte.

1979 60 -jähriges Gründungsjubiläum

1980 werden die Funtenseer ein gemeinnütziger Verein

1985, 1986 und 1988 fuhren die Funtenseer drei mal ins Nato-Hauptquartier nach Neapel.

1988 bewarben sich die Funtenseer offiziell um das 99. Gaufest des Gauverbandes 1, dieses wurde aber später nach Laufen vergeben.

1989 70 -jähriges Gründungsjubiläum

1990 konnte dank einer großzügigen Spende von Gertrud und Josef Lenz mit dem Bau eines eigenen Vereinskasers begonnen werden. Dieser wurde 1991 eingeweiht.

1995 bestellte man bei der Fahnenstickerei Eibl eine neue Fahne, da die alte nach über 70 Jahren ersetzt werden musste. Anton Irlinger wird 1. Vorstand

1999 80 -jähriges Gründungsjubiläum mit Fahnenweihe.

2001 Christian Hinterbrandner wird 1. Vorstand

2004 als letzter Verein der Berchtesgadener Trachtenvereinigung gründen die Funtenseer eine Jugendgruppe

2009 90 -jähriges Gründungsjubiläum, Tobias Kastner wird 1. Vorstand

2013 Einweihung Gedenkkreuz auf dem Brandkopf


© GTEV D’ FUNTENSEER 2018